Elektronik:

 langlebig und qualitätsvoll

Vom Sicherheitsmodul bis zur Maschinensteuerung entwickelt FP InovoLabs anspruchsvolle Elektronik

Elektronik


Im Bereich der Elektronik entwerfen wir zum Beispiel Maschinensteuerungen, mit denen sich Automatisierungsanlagen, Frankiermaschinen, Officeprinter oder andere Gerätekomponenten steuern lassen. Als Prozessorbausteine setzen wir zum Beispiel die Prozessoren ARM 9 oder Coretex-A5 ein.

Darüber hinaus entwickelt FP InovoLabs auch Elektronik zur PC-Ansteuerung: Damit können PC- und Embedded Software miteinander kommunizieren, etwa zur Fernsteuerung oder Wartung. Als Systemschnittstelle arbeiten wir beispielsweise mit CAN-Bus.

Entwicklungen in fertigungsgerechtem Design

In Sachen Drucktechnologie entwickeln wir unter anderem Ansteuerungen für Inkjet-Druckköpfe von Hewlett Packard, die außerhalb deren Spezifikation liegen und dadurch individuelle Produktentwicklungen möglich machen. Gleiches gilt für den Thermotransferdruck mit Kyocera-Komponenten. Mit beiden Anbietern und weiteren speziellen Systemanbietern arbeiten wir eng und partnerschaftlich zusammen. Unsere Entwicklungen, die etwa in der Geräte- oder Steuerungstechnik oder im Maschinenbau zum Einsatz kommen, punkten durch hohe Qualität und Zuverlässigkeit sowie ein fertigungsgerechtes Design.

Keine Manipulation möglich: Sicherheitsmodule von FP InovoLabs

Darüber hinaus sind wir spezialisiert auf die Entwicklung kryptografischer Sicherheitsmodule, mit denen geldwerte oder datensensible Elemente abgesichert werden müssen. So enthält zum Beispiel jede Frankiermaschine ein solches Sicherheitsmodul – eine Hardwarekomponente, in der das Geld verwaltet wird, das der Nutzer auf sein Frankiersystem lädt. Hier gilt es, für unbedingte Manipuliationssicherheit zu sorgen.

Qualität fängt bei den Komponenten an

Bei unseren Elektronik-Entwicklungen legen wir großen Wert auf eine intelligente und nachhaltige Komponentenauswahl. Von der Sensorik und Aktuatorik über Netzteile und Displays bis hin zum Interface achten wir bei jeder Komponente darauf, dass sie möglichst gängig, langlebig, preiswert im Einkauf und perspektivisch noch lange verfügbar ist. So müssen die Netzteile von Frankiermaschinen zum Beispiel nicht nur oft viele Jahre lang ihren Dienst tun, sondern sollen auch überall auf der Welt unter verschiedenen Netzspannungen funktionieren. Sie dürfen nicht abstrahlen und müssen sicher zugelassen sein. Mit einer solchen, detailgenauen Komponentenauswahl stellen wir wichtige Weichen auf dem Weg zu einem langlebigen und qualitätsvollen Endprodukt.

FP InovoLabs entwickelt zudem Funktionstester für die Produktion von Leiterkarten und unterstützt bei der Definition von In-Circuit-Testern.

Sie haben Fragen oder wünschen sich Unterstützung bei einer Produktentwicklung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!